Was ich tue

Lisa Wenzel Beraterin Supervisorin während Beratung

Ich trete mit Ihnen in Begegung - Sie treten mit sich in Begegnung. Wir schaffen Raum für Entwicklung:

Die Entwicklung neuer Ideen, Gedanken und Bewertungen

Die Entwicklung hilfreicher Perspektiven

Die Ent-Wicklung gedanklicher und emotionaler Knoten

Die Entwicklung konkreter Handlungspläne

 

Es geht um Sie im Hier und Jetzt 

Mit Herz, Verstand und Kreativität gestalte ich einen Rahmen, den Sie mit Ihrem Denken und Erleben füllen können. Ob mit Stift und Papier, Imaginationsübungen oder Körpereinsatz - wir schauen gemeinsam, was gut zu Ihnen passt. Ich nehme Ihnen keine Entscheidungen ab und rede Ihnen nicht hinein. Wenn Sie möchten, biete ich meine ehrliche Außenperspektive an. Gerne bin ich Ihnen ein authentisch interessiertes, einfühlsames oder auch mal konfrontatives Gegenüber - wir finden einen Weg, der Sie voranbringt.

 

Beispiele für mögliche Anliegen von Einzelpersonen

Sie sind in Ihrer aktuellen Lebenssituation unzufrieden oder belastet und möchten etwas verändern

Sie möchten mit sich selbst neu in Kontakt kommen und sich besser kennenlernen

Sie stehen vor privaten oder beruflichen Herausausforderungen, für die Sie sich gut auf- oder umstellen möchten

Sie wünschen sich Unterstützung bei Entscheidungsprozessen

Sie wissen noch nicht so recht, wohin die Reise gehen soll und brauchen erstmal Raum zum Sortieren

 

Beispiele für mögliche Anliegen von Teams

Sie wünschen sich eine externe Person, die Fallbesprechungen im psychosozialen Arbeitsfeld moderiert

Sie haben den Eindruck, dass Sie sich als Team im Kreis drehen

Sie wünschen sich eine bessere Besprechbarkeit relevanter Teamthemen

Sie möchten sich eine ehrliche Außenperspektive zumuten

Sie wissen noch nicht so recht, wohin die Reise gehen soll und brauchen erstmal Raum zum Sortieren

 

Wenn der eigene Glaube eine besondere Rolle spielt

Ich engagiere mich ehrenamtlich in christlichen kirchengemeindlichen Settings. Die Themen Glaube, Gottesbild und Spiritualität sind mir daher vertraut. Falls Sie sich wünschen, dass Ihr Glaube im Beratungs-, Coaching- oder Supervisionsprozess besonderen Raum einnimmt, sprechen Sie mich hierauf sehr gerne an.